I 95 BERICHTDESVORSTANDS UNTERNEHMENS- VERANTWORTUNG BERICHTAUSDERPRAXIS KONZERNLAGEBERICHTKONZERNENTWICKLUNG KONZERNLAGEBERICHTKONZERNABSCHLUSS DASUNTERNEHMEN IMÜBERBLICK Gesellschaft sowie jeweils einer Service- und Immobilien- gesellschaft, in den Konzernabschluss einbezogen. Zum 31. Dezember 2012 haben wir 54 Kliniken mit 17.089 Betten/Plätzen an insgesamt 43 Standorten in 10 Bundes- ländern in unseren Konzernabschluss einbezogen. Seit dem 31. Dezember 2011 ergaben sich mit per saldo 89 Betten/Plätzen lediglich geringfügige Planbettenänderun- gen bei unseren akutstationären Kapazitäten gemäß den jeweiligen Bedarfsplanungen in den einzelnen Bundes- ländern. Für das Geschäftsjahr 2013 erwarten wir bei unse- ren Planbetten und Plätzen ohne Akquisitionen keine gro- ßen Veränderungen. Planbetten/Plätze Veränderung 2012 2011 Absolut % Stationäre Kapazitäten Akutkliniken 15.230 14.157 1.073 7,6 Rehabilitationskliniken und sonstige stationäre Kapazitäten 1.356 1.380 ­24 ­1,7 16.586 15.537 1.049 6,8 Teilstationäre und tages- klinische Kapazitäten 503 436 67 15,4 Insgesamt 17.089 15.973 1.116 7,0 Bis zum 31. Dezember 2012 haben wir konzernweit 41 MVZ mit insgesamt 199,5 medizinischen Fachrichtungen (Fach- arztsitzen) überwiegend an oder in der Nähe unserer Kli- nikstandorte eröffnet oder erworben. Aus dem Abgang von Facharztsitzen resultieren weder planmäßige noch außerplanmäßige Abschreibungen. Zeitpunkt Facharzt- sitzeMVZ Stand am 01.01.2012 38 166,5 Erwerbe HSK-Gruppe 01.05.2012 1 3,0 Inbetriebnahmen MVZ Olpe 01.01.2012 1 5,0 MVZ Campus Gifhorn 01.07.2012 1 5,0 Erweiterungen Verschiedene Standorte ­ 23,5 Abgänge Verschiedene Standorte ­ ­3,5 Stand am 31.12.2012 41 199,5 Auch im Geschäftsjahr 2012 haben wir unsere ambulanten Kapazitäten weiter ausgebaut und 25,5 kliniknahe und 7,0 ophthalmologische Facharztsitze erworben. Des Weiteren wurden 3,0 Kassenarztsitze, die auf die mit Wirkung zum 1. Mai 2012 erstkonsolidierte HSK-Gruppe entfallen, erwor- ben. Zusätzlich wurde ein kliniknaher Facharztsitz bean- tragt. Im Übrigen wurden in 2012 ein halber kliniknaher und ein ophthalmologischer Facharztsitz erworben. Die Wirksam- Anzahl 2003 2004 2005 2007 2008 20092006 2010 2011 2012 2.600.000 2.400.000 2.200.000 2.000.000 1.800.000 1.600.000 1.400.000 1.200.000 1.000.000 800.000 600.000 400.000 200.000 GesamtRehabilitationskliniken und Sonstige Akutkliniken stationär Ambulanz FALLZAHLEN (BEHANDELTE PATIENTEN) IM RHÖN-KLINIKUM KONZERN
RHÖN-KLINIKUM AG Downloadcenter Sprachen
  • English
  • Deutsch